Brainstorm – Bloodbound – Gun Barrel – Essen Turock

Mit etwas Verspätung starten die Kölner Metaller ihre Show. Der Sound ist gewohnt gut und das Publikum sofort voll da. Das sieht man ja auch nicht so oft, dass die erste Band des Abends schon so gewaltig unterstützt wird. Die Jungens um den neuen Sänger Patrick Sühl – ok, ist schon seit 2012 im Line Up, aber ich habe die Band mit ihm noch nicht live gesehen – haben im März mit „Damage Dancer“ ja ebenfalls ein starkes Album veröffentlicht, das es jetzt auch ordentlich zu promoten gilt.

Gun Barrel Turock 050414Der Titelsong ist auch der Opener ihrer Show und der besteht die Live-Prüfung schon mal problemlos. Da habe ich mir im Vorfeld auch keine großen Sorgen gemacht, dass dies nicht der Fall sein könnte, denn der dreckige Metal der Männer aus der Domstadt gehört einfach auf die Bühne. Und Patrick, der ja bereits der vierte Sänger in der Geschichte von GUN BARREL ist, macht seine Sache ausgezeichnet – und das nicht nur bei den neuen Songs. Auch den alten Nummern haucht er neues Leben ein. Sehr cool.

Vollständigen Bericht lesen

Quelle: Bericht und Photos von Dirk Götze für www.burnyourears.de