English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)
Banner

GUN BARREL - keine Atempause!

Als sich GUN BARREL 2000 entschließen zu rocken, fuhr die Band von Anfang an den richtigen Kurs: Schon 2000 veröffentlicht die Band mit “Back To Suicide” eine außergewöhnliche MCD, die große Beachtung fand und GUN BARREL schnell einen Deal bei LMP einbrachte. Ein Jahr später schossen GUN BARREL weltweit das Debüt “Power-Dive” in die Läden. Mit Erfolg! Schnell hatten die Jungs den Ruf der dreckigen Straßenköter inne und sind immer noch mächtig stolz darauf. 2003 folgte der nächste Schlag mit dem Album “Battle-Tested”. Die Limited Edition war binnen 14 Tagen vergriffen und ist heute als Sammlerstück stark gefragt. Piet Sielck (Iron Savior) lieferte als Produzent den passenden Sound dazu. Der Vierer gönnte sich keine Pause und steuerte den Song “Out Of The Sun“ zum Motörhead Tribute Sampler “Motörmorphösis” bei. “Bombard Your Soul” folgte 2005. Erneut saß Piet Sielck an den Reglern, verstärkt durch Yenz Leonhardt als Co-Produzent. Das Album wurde durch den neuen Sänger Xaver Drexler bereichert. 2008 legten die Ausnahmerocker das vierte Album “Outlaw Invasion” vor. Aufgenommen in den Impuls Studios in Hamburg unter der Führung von Yenz Leonhardt (Iron Savior) und einem Mastering durch Tommy Hansen (Hatesphere, TNT, Pagan‘s Mind, Helloween, Manticora, Jorn, Pretty Maids), hielt das Album am eigenständigen Sound fest. Xaver verließ im selben Jahr die Band, um mehr Zeit für sein Privatleben zu haben. Metalhead Silver ersetzte ihn am Mikrofon. 2010 wurde das 10-jährige Bandjubiläum mit einer randvoll gepackten DVD, die den Werdegang der Band, ihre Attitüde pluseiner Live Show enthält, gefeiert. Zusätzlich veröffentlichte das nimmermüde Quartett das erste Live Album Live At The Kubana in streng limitierter, handsignierter Auflage, das nicht nur die Fans und Sammler begeisterte. Die Erfahrung von hunderten von Konzerten und Tourneen durch Europa - unter anderem mit Rose Tattoo, Molly Hatchet, Rage, Jon Oliva‘s Pain, Tankard, W.A.S.P., Morgana Lefay, Slayer, Paul Di‘Anno, Sinner, Ross The Boss, Sabaton und U.D.O - sowie Festivalauftritte, wie zum Beispiel Wacken Open Air oder Metalcamp, schägt sich hier nieder. 2011 wurde Silver durch Patrick Sühl ersetzt und die Band startete die Produktion zu “Brace For Impact“. Der Wechsel am Mikrofon ließ den Viertakter erscheinen, als habe er Nitro geschluckt. Patrick erwies sich im Studio und auf der Bühne als Volltreffer! Er verwandelte die agile Show der Kölner in einen noch heißeren Hitzschlag für Band und Publikum. Power pur! Das stellten sie unter anderem auf der “German Metal Attack” Tour mit Grave Digger unter Beweis. GUN BARREL schoss sich so sich unermüdlich weiter in die Oberliga. Keine Atempause! Jetzt haben GUN BARREL voller Stolz “Damage Dancer” an den Start gebracht! Ein spielfreudiger, kompromissloser Rock ‘N‘ Roll Dragster rast nun mit Vollgas auf den Hörer zu. Sympathie, Power, unvergessliche Live Shows und eine scheinbar endlose Energie zeichnet diese Band aus. Ein MUSS für jeden der, ehrliche, handgemachte, harte Rockmusik mag. An “Damage Dancer” kommt niemand vorbei! …und jetzt wir gerockt - BASTA!

 

Member:

  • Rolf Tanzius – Gitarre
  • Patrick Sühl – Stimme
  • Tomcat Kintgen – Bass
  • Toni Pinciroli – Schlagzeug

Booking & Management Gun Barrel